VIVISOL

Sauerstoffkonzentratoren VIVIKONZ

VIVISOL Paket VIVIKONZ
im Standardfall bestehend aus:
 

Standkonzentrator (Compact AKS 525)

+ Befeuchterbecher
+ Nasenkanüle

oder

Mobile Einheit (Eclipse 5 / Inogen One G3 / XPO2)
+ Nasenkanüle

Sauerstoffkonzentratoren VIVIKONZ

Sauerstoffkonzentratoren werden für Langzeittherapien bei Patienten verwendet, denen es nicht möglich ist, einer außerhäuslichen Aktivität nachzugehen. Der Konzentrator filtert Raumluft, indem er mittels mehrerer Molekularsiebe den in der Luft enthaltenen Stickstoff zurück hält und hochkonzentrierten Sauerstoff abgibt. Dieses Verfahren benötigt elektrische Energie, dafür muss ein Konzentrator allerdings nie „nachgefüllt“ werden. Die Krankenkassen übernehmen bei einer vorliegenden Verordnung und Kostenübernahmeerklärung die Kosten für ein komplettes VIVISOL Paket VIVIKONZ.

Vorteile von Konzentratoren

  • Kontinuierliche Sauerstoffversorgung bis ca. 5 l/min. (bei minimalem Instandhaltungs- und Wartungsaufwand
  • Patient kann sich mithilfe von Sauerstoffkanülen unterschiedlicher Länge relativ frei zu Hause bewegen, ohne das Gerät verschieben zu müssen
  • Bei der Nutzung von mobilen Konzentratoren ist eine hohe Mobilität und längere Autonomie gegeben
  • Der Patient ist an keinen Sauerstofflieferanten gebunden und hat unabhängig davon eine passende Sauerstoffversorgung

Nachteile von Konzentratoren

  • Stromkosten
  • Betriebsgeräusche
  • Die Sauerstoffreinheit beträgt je nach Model und Flowrate 93% +/- 3%


Sicherheitshinweise für den Umgang mit Konzentratoren 

Bitte beachten Sie im Umgang mit Konzentratoren immer die entsprechenden Sicherheitsvorschriften. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nutzung des Konzentrators nur nach Verordnung Ihres Arztes angewendet und dosiert werden darf. Bei Unklarheiten fragen Sie bitte immer Ihren verordnenden Arzt.